„Vitalpilze“ – eine rechtliche Einordnung

Traut man der Werbung, versprechen „Vitalpilze“ ein langes Leben bei hervorragender Gesundheit. Insbesondere im Internet finden sich zahlreiche Hinweise auf eine vermeintlich positive Wirksamkeit von „Vitalpilze“-Produkten. Diese Aussagen sind jedoch nicht nur medizinisch äußerst fragwürdig, sondern sie sind auch rechtlich

„Vitalpilze“ als Medizin?

Zu den Bestsellern bei Nahrungsergänzungsmitteln gehören Vitamine und Mineralstoffe. Seit Kurzem drängen auch sog. „Vitalpilz“-Präparate auf den Markt. Wie sind die damit verbundenen Gesundheitsversprechen zu bewerten? In diesem Artikel werden die medizinischen Aspekte erläutert. Eine rechtliche Einordnung der „Vitalpilz“ liefert

Fasten vor der Chemotherapie?

Wenig wird im Zusammenhang von Krebs und Ernährung aktuell so heiß diskutiert wie diese Frage: Ist es sinnvoll, vor einer Chemotherapie zu fasten, um ihre Wirkung zu steigern? Die Forschung hierzu steckt noch in den Kinderschuhen. Worauf sollte man achten?

Krebs durch Infektionserreger aus Milch und Fleisch?

Werden Darmkrebs und Brustkrebs durch bisher unbekannte Infektionserreger verursacht, die in Kuhmilch und Rindfleisch vorkommen? Die aktuellsten Erkenntnisse zu dieser brisanten Hypothese wurden heute am Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg vorgestellt. Am Vormittag des 26. Februar 2019 fand im Konferenzraum DO.02.032/34