Ernährungspraxis: Senioren

Herausgegeben von Prof. Dr. Martin Smollich

Beiträge von Beiträge von Ulrike Arens-Azevedo / Urs Früh / Georg Gaßmann / Ulrike Grohmann / Heribert Keweloh / Julia Kugler / Thomas Reinbold / Uta Reinecke / Katharina Stapel / Helga Strube

Ernährungspraxis: Senioren

Im Mittelpunkt der Mensch

Für jeden, der Menschen in Ernährungsfragen verantwortungsvoll berät, ist fundiertes Fachwissen unerlässlich. Dieses muss nicht nur wissenschaftlich gesichert, sondern gleichzeitig praxisnah und im individuellen Kontext umsetzbar sein. Die erforderliche Übersetzung aktueller Forschungsergebnisse und Leitlinien in alltagstaugliche Empfehlungen bildet das Grundkonzept der Buchreihe Ernährungspraxis. Im Sinne dieser konsequenten Praxisorientierung steht der einzelne Mensch in seiner jeweiligen Lebensphase im Mittelpunkt.

Der vorliegende Band der Buchreihe Ernährungspraxis behandelt wissenschaftlich fundiert
und praxisnah sämtliche Aspekte der Ernährung von Seniorinnen und Senioren.
Teil I liefert eine umfassende Einführung in die Besonderheiten der Ernährung im Alter.
Der Fokus liegt dabei auf altersphysiologischen Veränderungen und der spezifischen
Bedeutung von Ernährungspsychologie und Kostkonsistenz. Die Ernährungsempfehlungen
für ältere Menschen werden prägnant zusammengefasst und der aktuellen Praxis
gegenübergestellt. Ein eigenes Kapitel diskutiert die für Seniorinnen und Senioren besonders
kritischen Nährstoffe.

Teil II geht detailliert auf alle Ernährungssituationen ein, die bei älteren Menschen relevant sind. Hierzu gehört neben den Möglichkeiten der Ernährungsprävention und -therapie von Mangelernährung und Dehydration auch der Umgang mit Kau- und Schluckbeschwerden sowie mit Ernährungsproblemen bei Demenz. Spezielle Kapitel widmen sich dem Zusammenhang von Ernährung und Mobilität im Alter, den Einflüssen der Mundhygiene und den Auswirkungen der Arzneimitteltherapie auf den Ernährungsstatus. Im Kapitel „Hygiene bei der Ernährung“ wird die Alltagsrelevanz mikrobieller Risiken bei der Speisenzubereitung dargestellt. Abschließend werden alle praxisrelevanten Bereiche der Ernährung am Lebensende ausführlich erläutert.

Teil III stellt die Gemeinschaftsverpflegung von Seniorinnen und Senioren in den Mittelpunkt. Hierzu gehören die praktischen Möglichkeiten der fördernden Mahlzeitengestaltung, die Berücksichtigung von Essbiographien und Geschmackserinnerungen und das Anreichen von Essen. Zusätzlich werden die DGE-Qualitätsstandards für stationäre Einrichtungen und für „Essen auf Rädern“ praxisnah vorgestellt.

1. Auflage 2021.

XX, 304 Seiten, 48 farbige Abbildungen, 39 farbige Tabellen, gebunden.

ISBN 978-3-8047-3393-0 (Print)
ISBN 978-3-8047-4228-4 (E-Book, PDF)

Inhaltsverzeichnis und Leseprobe können über kostenlos heruntergeladen werden.

Erhältlich im Buchhandel und über die Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart.


Rezensionen

Das vorliegende Kompendium […] fasst das derzeitige Wissen für therapeutische und präventive Interventionen im Bereich der Ernährung, Ernährungsmedizin und Diätetik von Senior*innen hervorragend zusammen. Als Grundlagenliteratur, Nachschlagewerk und Ratgeber ist das vorliegende Buch […] schlichtweg ein „must have“ für die berufliche Beratungspraxis, für Studierende und für in der Ausbildung befindliche Diätassistent*innen. (Monika Bischoff, VDOE-Vorstandsvorsitzende; Uta Köpcke, VDD-Präsidentin)

Große Anerkennung für das Autorenteam, das ein hervorragendes Werk zusammengestellt hat.“ DAZ 2021; 16: 59