Dank Alete: Karies ab dem ersten Zähnchen

Aktuell läuft bei Foodwatch die diesjährige Abstimmung zum „Goldenen Windbeutel“ – gesuchter Preisträger ist der Initiator der „dreistesten Werbelüge“ des Jahres aus dem Lebensmittelbereich. Mein persönlicher Favorit unter den Kandidaten: Die Alete Kinderkekse – vom Hersteller als „babygerechte“ Beikost deklariert.

„Alkoholatlas Deutschland“ erschienen

Heute hat das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg den ersten „Alkoholatlas Deutschland“ veröffentlicht. Das Werk ist absolut lesenswert, mit sehr gut aufbereiteten Grafiken, detaillierter Recherche und allen Fakten, die man über den Alkoholkonsum in Deutschland braucht. Alkoholatlas: Beste Informationsquelle Besonders

Hersteller von Junk Food: Wir wollen Eure Kinder!

Halloween naht. Wer sich richtig schön gruseln möchte, kann einen Blick ins Supermarktregal werfen – oder in die aktuelle Ausgabe des britischen Ärzteblatts. Dort findet sich nämlich eine Gegenüberstellung von Marketing-Ausgaben der Junk Food-Industrie und staatlichen Ausgaben zur Gesundheitsprävention. Marketing

Autismus, Multivitamine und Kamelmilch

Was haben Kamelmilch und Multivitamine gemeinsam? Richtig – beide werden schon länger als möglicherweise protektive Faktoren für die Entstehung von Autismus-Spektrum-Störungen diskutiert. Diskutiert wohlgemerkt. Klingt wie ein Scherz? Ist es aber nicht. Eine aktuelle Studie belebt diese Überlegungen auf’s Neue.

Polyporus-Pilz gegen Lymphödeme?

Lymphödeme präsentieren sich im Praxisalltag häufig als Folge onkologischer Operationen, so z. B. nach der Operation von Mamma- oder Prostatakarzinomen. Viele Patienten suchen in dieser belastenden Situation Hilfe bei Nahrungsergänzungsmitteln, die häufig Bestandteile vom Polyporus-Pilz enthalten. Was sollte man dabei

Mikronährstoff-Mangel durch Medikamente

Ob Hyperkaliämie oder Hyponatriämie: Störungen der Mikronährstoffe sind häufige Nebenwirkungen von Medikamenten und können schnell sehr gefährlich werden. Vor der symptomatischen Therapie mit Supplementen sollte geprüft werden, ob Medikamente tatsächlich die Ursache sind. Was bedeutet das für die optimale Ernährungstherapie?