Der Autor

 

Prof. Dr. Martin Smollich

Seit Jahren ist es wesentlicher Teil meiner täglichen Arbeit, mich kritisch mit den neuesten ernährungsmedizinischen Trends und Studien zu beschäftigen. Was man dabei erfährt, ist manchmal überraschend, beeindruckend oder fragwürdig. Aber immer ist es faszinierend. Und an dieser Faszination möchte ich Sie teilhaben lassen.

Ernaehrungsmedizin.blog stellt Ihnen wissenschaftlich fundierte Informationen zu den neuesten Entwicklungen in der Ernährungsmedizin zur Verfügung. Aktuelle Trends und Studienergebnisse werden hier nicht nur vorgestellt, sondern diskutiert, bewertet und eingeordnet. Egal, ob als Heilberufler, Ernährungsfachkraft, Journalist oder interessierter Laie: Auf diesen Seiten finden Sie eine verlässliche Informationsquelle, die fundiert, kritisch und immer industrieunabhängig ist.

Viel Spaß bei der Recherche und beim Stöbern. Ich freue mich über Ihre Kommentare, Anregungen für einen Beitrag und konstruktives Feedback.

Ihr Prof. Dr. Martin Smollich

Über mich

Jahrgang 1977, 1998 – 2004 Studium von Biologie und Pharmazie in Münster und Cambridge (UK), 2005 – 2008 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Universitätsklinikum Münster und Promotion in der experimentellen Pharmakologie, 2009 – 2013 Ressortleiter Klinische Pharmazie mit klinischer Tätigkeit in einem großen akademischen Lehrkrankenhaus. Seit 2013 Professur für Klinische Pharmakologie und Pharmakonutrition, Studiengangsleiter des Studiengangs Clinical Nutrition an der praxisHochschule in Rheine. Seit 2016 Mitglied der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ).

Wissenschaftliche Schwerpunkte: Pharmakonutrition, Arzneimittel-Lebensmittel-Interaktionen, Pharmakologie in der Ernährungsmedizin, evidenzbasierte Arzneimittel- und Ernährungstherapie.

Und was tue ich, wenn ich mich nicht gerade mit den neuesten Studienergebnissen beschäftige oder mich mit den Herstellern unwirksamer Nahrungsergänzungsmittel auseinandersetze? Dann geht es im Galopp über Stock und Stein! Oder meine Familie darf sich über geduldig gerührten Milchreis freuen – natürlich mit echter Vanille und selbst eingekochten Kirschen…