Nahrungsmittelunverträglichkeiten

 

 

Smollich / Vogelreuter

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Inkl. Arbeitsbogen zur Anamneseerhebung zum Download.

Intoleranz, Malabsorption, Malassimilation, Zöliakie – Modeerscheinung oder Volkskrankheit? Neben einer stetig wachsenden Zahl von Erkrankten sind Lactose, Fructose, Histamin und Gluten mittlerweile auch zum Synonym für ungesunde Ernährung im Allgemeinen geworden. Doch was ist der aktuelle Stand der Wissenschaft? Wie häufig sind die Erkrankungen wirklich? Wie kann den Betroffenen geholfen werden?

Die Autoren dieses Fachbuchs beleuchten die pathophysiologischen Zusammenhänge bei allen relevanten Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Epidemiologische und klinische Bedeutung sowie diagnostische und therapeutische Aspekte werden dargestellt. Praktische Hinweise für das tägliche Leben helfen bei der Beratung, Begleitung und Therapie Ihrer Patienten.

Ein Fragebogen im Buch und unter www.Online-PlusBase.de unterstützt Sie bei der fundierten Anamnese.

Neu in der 2. Auflage:

  • Prävention von Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Probiotika bei Lactoseintoleranz
  • Enzymersatztherapie bei Fructosemalabsorption
  • FODMAP-Konzept
  • neue Aspekte zum Reizdarmsyndrom
  • Nicht-Zöliakie-Weizensensitivität

2., überarbeitete und erweiterte Auflage 2018.

XII, 262 Seiten, 45 farbige Abbildungen, 43 s/w Tabellen, gebunden.

ISBN 978-3-8047-3508-8 (Print)
ISBN 978-3-8047-3846-1 (E-Book, PDF)

Inhaltsverzeichnis und Leseprobe können über hier kostenlos heruntergeladen werden; Anamnesebögen hier.

Erhältlich im Buchhandel und über die Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart.