Märchenstunde Verhaltensprävention

Wenn es um die Prävention ernährungsbedingter Krankheiten geht, wird von interessierter politischer Seite immer wieder die Bedeutung der Ernährungsbildung und der Verhaltensprävention betont: Die BürgerInnen seien ja schließlich mündig und dürften nicht bevormundet oder in ihren Freiheitsrechten eingeschränkt werden –

Black Food: lieber nicht zu oft!

Aufgrund einer aktuellen Presseanfrage ein kurzes Statement zum Thema „Black Food“: Seit Kurzem scheint es einen Hype um schwarz eingefärbte Lebensmittel zu geben – schwarzes Bier, schwarzes Eis, schwarze Smoothies. Sieht chic aus, ist aber etwas riskant, falls man Arzneimittel

Sommerhitze? Kein Problem dank Probiotika!

Zur Wirksamkeit von Probiotika aus Joghurt & Co. gegen alle möglichen Erkrankungen gibt es ja längst meterweise Studienliteratur. Eine nun publizierte Studie dürfte aber eine ganz neue Erkenntnis liefern: Laktobazillen sind sogar wirksam gegen Sommerhitze-bedingte Erschöpfung. Wenn das mal keine

Gewichtszunahme durch Psychopharmaka?

Psychopharmaka wie Antidepressiva und Schlafmittel gehören zu den am häufigsten eingenommenen Arzneimitteln in Deutschland. Leider besitzen diese Substanzen auch ein breites Spektrum an Nebenwirkungen, wodurch die Therapieadhärenz häufig reduziert bzw. eine Arzneimitteltherapie sogar unmöglich gemacht wird. Viele dieser Nebenwirkungen betreffen

Vegan oder gesund? Das ist die falsche Frage!

„Vegan kann nicht gesund sein!“ – diese häufige Beurteilung der veganen Ernährungsweise mutet aus ernährungsmedizinischer Perspektive einigermaßen bizarr an. Denn: Eine unreflektiert kritische Einschätzung beruht auf der irrigen Annahme, es gäbe eine grundsätzliche Zweitteilung von Mischkost (= alles vorhanden =